Kalt.

Meine Hände sind kalt.

Mein Körper ist kalt.

Mein Blick ist kalt.

Alles ist kalt, aber ist es draußen nicht warm?

2.5.09 12:43, kommentieren

Werbung


So wär's wohl.

1 Jahr.

 

 

 

her.

1 Kommentar 1.5.09 14:00, kommentieren

Wahrheit.

Vor ein paar Wochen war ich einmal wieder bei meinem "Lieblings"heilpraktiker.

Haha. Was für eine Ironie.

Dort führte ich nach ca. einem Jahr die Bachblütentherapie erneut durch.

Von 38 Fläschchen 4 ziehen, die die aktuelle Lebenssituation repräsentieren.

Was zog ich? J.R. schaute die Fläschchen ganz erschrocken an und sagt nur: Oh, Carooo.

Die 4 sagten nämlich aus:

- Lebenskrise

- Hadern mit dem eigenen Schicksal

- Erschöpfung

- Intuition, auf die ich hören sollte.

 

Und diese 4 Punkte sagten wirklich alles aus.

Ein halbes Jahr später und es ist immer noch da. Das Gefühl.

1 Kommentar 20.3.09 19:47, kommentieren

Schnitt.

Gestern war ich mal wieder beim Frisör.

Das erste Mal seit dieser Septemberwoche damals.

Alles schon wieder "so lange" her.

Der Besuch gestern ist wohl wie ein neuer Schnitt - des Lebens.

Doch macht mein Herz das auch alles mit?

Ich weiß nicht so recht.

Wer gibt mir eine Antowrt?

Der Verstand sagt etwas, was das Herz nicht will und andersherum genauso. 

Ich bin verwirrt.

Was mache ich eigentlich?

Fühle ich mich denn glücklich?

Hin, her, hin, her.

Ewiges Karussell.

Ich will das nicht mehr.

22.1.09 22:17, kommentieren

Ska Pullover, Matratze, Haare, Abercrombie

Wie geht es dir?

Ich nehme mal an gut. Ist ja nun auch schon viel Zeit  vergangen.

Und das soll nicht zünisch klingen. Nein.

Genießt du deine freien Tage? Unternimmst du viel?

Du hast hoffentlich schon alle Weihnachtsgeschenke parat?

Gibt es was Neues?

Deine Haare erinnern mich an den 2.Mai, sahen genauso aus.

Flauschig halt.

Frohe Weihnachten.

(oder auch nicht) Ich weiß es ja nicht.

Ich vermisse alles, Gespräche, Lachen, Duft.

Aber an die Situation gewöhnt man sich ja, muss man.

Fällt einem leichter, bei: Effi Briest lesen, das langweiligste Buch überhaupt und dann Kolloquium vorbereiten. Teilweise macht es ja auch Spaß, aber im Moment stehe ich vor einem kleinen Problem, wo ich hoffentlich bald die Lösung finden werde.

Silvester. Dieses Jahr ist es wohl das komischste, welches ich feiern werde. Zu viert erst mal in Jena und dann irgendwo unter anderen Leuten. Ich freu mich gar nicht richtig drauf. Bei euch wirds sicher richtig schön, ihr freut euch sicher schon richtig, wie ich euch kenne.

Ich konnte heute noch nicht einmal den Weihnachtsbaum schmücken, ich saß nur stumm daneben, richtig gegessen hab ich auch noch nichts so wirklich. Hoffentlich fall ich dann in der Kirche um 16Uhr nicht um, wie es mir ja fast am Montag passierte. Da bade ich seit dem das erste mal wieder in dieser Badewanne und ich kippe danach fast um. Gut, dass jemand zu Hause war, sonst hätte ich bestimmt auf dem Boden gelegen. Ich fühle mich jedenfalls nur noch krank. Jemand meinte zu mir: Psychater? War schon erstaunlich, sowas zu lesen, wobei ich es vielleicht nötig hätte? Aber naja, ein paar Personen zum Reden habe ich ja, außer dich.

Hoffentlich kommen mir heute Abend nicht die Tränen hoch, wenn wir essen werden. Alles muss man ja hier unterdrücken. Am liebsten will ich weg hier, einsam irgendwo sitzen. Naja, gestern stand ich nur einsam da.

Meine Albino Maus ist nun auch tot. Alles stirbt mir weg, alles, sogar Cyrill.

 

Dann mal fröhliche Weihnachten,

hoffentlich gehts schnell vorbei. 

24.12.08 15:17, kommentieren

Vom Haben und Nichthaben.

Ich hätte dich jetzt wirklich sehr gebraucht.

11.12.08 22:50, kommentieren

Wusch und wech. Knack.

Jetzt ist mein Schneidezahn wieder halb ab.

Katastrophe perfekt.

1 Kommentar 7.12.08 22:07, kommentieren


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung